theater6934Sulzberg
   

Herz am Scheideweg (1982)

Der jung verheiratete Bauer Lukas Bachlehner kehrt vom Krieg nicht zurück. Er gilt als vermisst. Seine Frau Vrani und die gemeinsame Tochter Traudi leben auf dem Hof und ergeben sich ihrem Schicksal.
Vrani erlebt ein Wechselbad der Gefühle, denn ihr Jugendfreund Leitner Friedl wirbt um ihre Gunst. Acht Jahre vergehen und damit die Hoffnung, dass ihr Mann zu ihr zurückkehrt. Um ihrem Kind einen Vater zu geben, entschließt sie sich doch zur Heirat. Lukas Bachlehner kehrt aus der Gefangenschaft zurück, triff das Mädchen Traudi, diese erzählt ihm seine eigene Geschichte und dass ihre Mutter den Leitner Friedl zu heiraten gedenkt.
Tieftraurig entschließt er sich, wieder in die Fremde zu gehen, wird aber vom allen Freund, dem Oberförster, dazu überredet, nach Hause zurück zu kehren. Vroni nimmt ihren tot geglaubten Mann wieder auf und der Leitner Friedl hat das Nachsehen.